Die Klasse 9a erforscht Berlin…

Die Klasse 9a erforscht Berlin...

Am 20.05.2019 um 08:00 Uhr starteten wir, die Klasse 9a von Seebach nach Berlin. Gegen 13:00 Uhr kamen wir nach einer lustigen Fahrt in unserem Hotel an. Dort bekamen wir auch gleich unsere Zimmerkarten und konnten unsere Zimmer beziehen. Den restlichen Montag hatten wir Freizeit und wir erkundeten den Berliner Kudamm. Einige von uns gingen shoppen, andere sahen sich die Stadt an und auch tolle Snacks gab es hier und da zu essen. Am Dienstag, den 21.05.2019 trafen wir uns morgens im Eingangsbereich des Hotels. Von dort ging es Richtung Panoramapunkt „Potsdamer Platz“. Dieses über 100 m hohe Gebäude liefert einen grandiosen Ausblick über ganz Berlin. Wir alle waren so begeistert, aber nicht nur vom Ausblick sondern auch der Fahrstuhl faszinierte uns. Mit 20 Sekunden für 100 Meter ist es der schnellste Fahrstuhl Europas. Anschließend fuhren wir mit der U-Bahn zum Alexanderplatz, wo sich unsere Wege teilten. Bis 14:00 Uhr hatten wir Zeit, uns dort zu beschäftigen. Während einige das Museum „Körperwelten“ besuchten, wo man den menschlichen Körper ganz neu entdecken und bestaunen kann, besuchten andere das „Sealife“ Berlin. Dort gibt es die verschiedensten Fische und Säugetiere zu sehen. Vom Alex aus ging es weiter zum „Brandenburger Tor“ und nach einer ausgiebigen Fotosession weiter Richtung Bundes- bzw. Reichstag. Dort angekommen hatten wir ein Gespräch mit dem Sprecher des parlamentarischen Staatssekretärs Christian Hirte und wurden anschließend noch zum Essen eingeladen. Später fuhren wir zurück ins Hotel und genossen unsere Freizeit. Die Juns aus unserer Klasse machten sich um 19:15 Uhr mit Herrn Reek, unserer Begleitperson auf ins Hard Rock Café. Am nächsten Tagen starteten wir mit einer Stadtkernfahrt auf der Spree. Im Anschluss besuchten wir „Madame Tussauds“. Auch dort gab es genug Fotomotive…. Im Bahnhof hatten wir dann noch 1 Stunde Freizeit bevor wir zurück ins Hotel gefahren sind. Nun hieß es nämlich schick machen, wir wollten abends noch zusammen in einen Club. Wir waren sehr gespannt, was sich hinter „Matrix“, einem sehr bekannten Club, wirklich verbirgt. An unserem letzten Tag, dem Donnerstag, den 23.05. besuchten wir das Asisi-Panometer mit dem Thema „Die Mauer“. Alle waren sehr beeindruckt, es wirkte dort alles so real und es fühlte sich an, als ob man wirklich dabei wäre. Auch diesmal konnten wir nach dem Besuch entscheiden, was wir noch machen wollten. Während einige den Berliner Zoo unsicher machten gingen andere von uns noch einmal in der Stadt bummeln und shoppen. Am Abend genossen wir alle zusammen noch einmal den wunderschönen Ausblick in den Nachthimmel von Berlin von der Dachterrasse unseres Hotels aus. Am nächsten Morgen ging es schon um 09:00 Uhr wieder los Richtung Heimat. Die Klassenfahrt hat uns allen sehr gut gefallen. Einen großen Dank möchten wir an unsere Klassenlehrerin Frau Nagel richten, aber auch bei unserer stellvertretenden Klassenlehrerin, Frau Jung und bei Hecke (Herrn Reek) möchten wir uns herzlich bedanken, ohne die das alles gar nicht möglich gewesen wäre.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a