Lesung mit der Autorin Antje Babendererde

``Julischatten`` - eine Lesung mit der Autorin Antje Babendererde

Schriftstellerlesung an der Regelschule „Johannes Dicel“

 

Am 24.04.2018 fand in Zusammenarbeit mit der Bibliothek Seebach eine Schriftstellerlesung an der Regelschule Seebach statt.

 

Frau Babendererde las aus ihrem Buch „Julischatten“ für die 9. Klassen im Rahmen des Deutschunterrichtes. 90 Minuten nahm Frau Babendererde die Schüler mit auf eine abenteuerliche Reise in das Reservat Pine Ridge im Nordwesten der USA und hieß sie teilhaben am Leben der Freunde Simona, Jimi und Lukas. Sie erzählte und las viele Passagen des Buches, die von den den Schülern mit Spannung und Interesse aufgenommen wurden. Im Anschluss nutzten die Schüler die Zeit, um Fragen zum Leben und Schaffen der Autorin zu stellen. Mitgebrachte Bücher und Autogrammkarten rundeten die Lesung ab.

Als nächstes wird Frau Babendererde Kanada aufsuchen, um dort ein Winterbuch zu schreiben.

Wir wünschen ihr viel Glück für weitere gute Ideen!

 

Ein Dankeschön an Frau Herrmann, von der Bibliothek Seebach, für die gute Organisation der Lesung.

 

M. Zänker

Regelschulrektorin

Zur Autorin:

Frau Barbendererde Antje Babendererde wurde 1963 geboren, wuchs in Thüringen auf und arbeitete nach dem Abitur als Hortnerin, Arbeitstherapeutin und Töpferin. Viele Jahre lang galt ihr besonderes Interesse der Kultur, Geschichte und heutigen Situation der Indianer. Ihre einfühlsamen Romane zu diesem Thema für Erwachsene wie für Jugendliche fußen auf intensive Recherchen während ihrer USA-Reisen und werden von Kritikern hoch gelobt. Mit dem Roman „Isegrim“ kehrt die Autorin erstmals zu ihren Thüringer Wurzeln zurück. Weitere Romane sind: „Der Gesang der Orcas“ oder „Libellensommer“.