Sommerferiengestaltung

Projekte in den Sommerferien

Auch in den Sommerferien 2017 hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit an den Ferienangeboten des ESF-Projekts teilzunehmen. Gerade die Jüngeren freuen sich immer über Aktivitäten wie wandern, Geocaching oder der Besuch eines Tierparks.

Unser, gemeinsam mit der Regelschule Wutha-Farnroda, geplantes und durchgeführtes Ferienprogramm begann gleich in der ersten Ferienwoche mit einem Ausflug zum „mini-a-thür“ nach Ruhla. Interessanter als die detailgetreuen Nachbauten Thüringer Sehenswürdigkeiten war für die Kinder wohl die rasante Abfahrt mit der Sommerrodelbahn.DSC_1365-min Am nächsten Tag durchwanderten wir die Drachenschlucht in Eisenach von der Hohen Sonne ins Mariental, wobei wir die zum Teil bizarren Felsformationen bestaunten und uns durch manche Engstellen winden mussten.

Konnten wir diese Tour noch trockenen Fußes meistern, wurden wir andern Tags auf dem Weg zur Wartburg über die Sängerwiese mit reichlich Wasser von oben gesegnet. Der Wanderspaß blieb trotz komplett durchnässter Kleidung und Schuhwerk freilich nicht auf der Strecke, allerdings mussten wir daher eine eingehendere Besichtigung unseres Ziels, der Wartburg, auf die darauf folgende Woche verschieben. Auch unser Besuch der Falknerei „Am Rennsteig“ wurde von stetigem Nieselregen begleitet. 20170629_104403-minEs stellte sich jedoch heraus, dass Gefieder gegen Regen genauso schützt wie Schirm und Regenjacke und so zeigten uns Eule, Uhu und Co. Ihre Flugkünste. Jeder der sich traute durfte einmal einen der großen Raubvögel auf dem Arm halten und hatte so die Möglichkeit, die stolzen Tiere aus der Nähe zu betrachten. DSC_1409-minAm Ende der Vorführung bedankten wir uns bei Vogel und Falkner mit reichlich Applaus.

Um uns von den Wetterstrapazen der ersten Ferientage zu erholen, ging es zum Abschluss der Woche nach Seebach in die gemütliche Schulküche. In Gruppen bereiteten wir ein 3-Gang-Menu zu: Möhren-Ingwer-Suppe, Pizza mit verschiedenem Belag und Muffins. Jeder half fleißig mit und hatte sich somit seinen Anteil an der gemeinsamen Mahlzeit verdient.

Die zweite Ferienwoche startete mit der Fortsetzung unseres Wandertages zur Wartburg. Nachdem wir zunächst die Esel besucht hatten, sahen wir uns auf dem gesamten Burggelände neugierig um und bestiegen auch den Aussichtsturm. An einer klassischen Führung durch das Burginnere konnten wir auf Grund der Sonderausstellung anlässlich des Lutherjahres leider nicht teilnehmen. Ein Grund mehr, bald wieder hierher zu kommen! Nach unserem Ausflug ins Mittelalter wanderten wir noch weiter hinab in die Stadt und belohnten uns dort mit einem leckeren Eis.DSC_1465-min

Nach so viel Kultur genossen wir als nächstes einen Tag im Ega-Park in Erfurt. Bei schönstem Sommerwetter erkundeten wir die beeindruckende Pflanzenwelt, erklommen den Aussichtsturm und bestaunten im Tropenhaus riesige Schmetterlinge. DSC_1520-minNach unserem Rundgang durch die weitläufige Gartenanlage erfrischten wir uns an den gut besuchten Wasserbecken, wobei manch einer unfreiwillig abtauchte und hinterher eine Weile damit beschäftigt war, seine Klamotten wieder zu trocknen. Zum Schluss entspannten wir noch kurz auf riesigen Holzliegen im Schatten eines kunstvollen Lesepavillons.

DSC_1521-minBevor wir uns in unsere zweiwöchige Sommerpause verabschiedeten trafen wir uns am letzten Tag der zweiten Ferienwoche zum gemeinsamen Frühstück in der Regelschule Wutha. Nachdem Toast, Tee und Rührei verspeist waren, tobten sich unsere Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof bei verschiedenen Fang- und Teamspielen aus.

Die fünfte Ferienwoche begann mit dem immer sehr gefragten Ausflug zum Kletterwald nach Tabarz.DSC_2005-min Das Anlegen der Kletterausrüstung war für manche Schüler bereits Routine. Alle hatten trotz leichtem Regenwetter Spaß am Bewältigen der verschiedenen Kletterrouten, auch wenn der ein oder andere an einer schwierigen Stelle von einem Mitarbeiter des Kletterwaldes „gerettet“ werden musste. Auf Grund des anhaltenden Regenwetters verschlug es uns dann diese Woche spontan in den Indoorspielplatz nach Gotha. Erst am Ende der Woche waren wieder Aktivitäten im Freien möglich. 20170727_122511-minWir besichtigten den Tierpark in Gotha, welcher Attraktionen, wie Leoparden, Wölfe, Bären und Erdmännchen bot. In begehbaren Gehegen konnten wir Ziegen, Esel und Schafe füttern. DSC_0034-minAls wir alle Tiere gesehen hatten, vertrieben wir uns die restliche Zeit auf dem großen Spielplatz des Tierparks.

 

DSC_0003-min

Das Ende unserer diesjährigen Sommerferiengestaltung stellte nochmal ein kleines Highlight da: Es ging zum Baumkronenpfad in den Nationalpark Hainich. DSC_0060-minZunächst sahen wir uns eingehend in der Wurzelhöhle um, in der man am Eingang auf Insektengröße „geschrumpft“ wird, um sich durch die tunnelartige Höhle bewegen zu können. Rund um das Thema Wurzeln konnten wir uns hier auf kreative Weise Wissen aneignen. Danach ging es dann endlich hinauf in luftige Höhen. DSC_0066-minZwischen den Wipfeln uralter Buchen Eichen und Linden führte uns der Weg vorbei an informativen Schautafeln, großen Suchbildern und Klettergelegenheiten, bei denen einen ganz schön mulmig werden konnte. Vom höchsten Punkt, dem Aussichtsturm, 20170728_112432-min

hatten wie einen wunderbaren Weitblick in alle Himmelsrichtungen. Markierungen verrieten wie weit es beispielsweise bis zur Ostsee, zu den Alpen oder auch nur bis zum nächstgelegenen Ort ist. Als wir den Waldboden wieder unter unseren Füßen hatten, trieb es uns zum nahegelegenen Bratwurststand und– mal wieder- zum Spielplatz. So ließen wir ausgestattet mit vielen spannenden, lehrreichen und fröhlichen Erfahrungen unsere Feriengestaltung gemütlich ausklingen.

Wir freuen uns schon darauf, auch in den Herbstferien wieder einige ereignisreiche Tage bei hoffentlich schönem Wetter gemeinsam mit unseren Schülern zu verbringen!